Runde2122 MJE

männliche/weibliche E-Jugend 9-10 Jahre
Kader:
Trainer: Jan Erhard / / erhardjan10@gmail.com
Jasper Neumann / /
Henry Gerhard / /
Trikot-Farbe:
weiß oder rot
Spielplan :
Download
Trainingszeit:
Montag 16:00 - 17:30 Uhr Altkönighalle Steinbach
Donnerstag 15:30-17:00 Uhr Altkönighalle Steinbach

Für die E-Jugend der HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten, auf Platz zwei der Liga stehend, ging es dieses Wochenende zum Tabellenführer Schwalbach/Niederhöchstadt. Die Voraussetzungen sind klar: Entweder Gewinnen und am letzten Spieltag auf Schützenhilfe hoffen oder Verlieren und dem bis dato ungeschlagenen Tabellenführer zur Meisterschaft gratulieren. Und so gingen beide Mannschaften die Partie auch an. Mit viel Ehrgeiz und Laufeinsatz wurde das eigene Tor verteidigt und auf das gegnerische Tor zugestürmt. Zu Beginn erwischten die Gastgeber den besseren Start und gingen mit vier Toren in Serie in Führung. Doch die Spieler der HSG kämpften sich zurück ins Spiel und schafften den Ausgleich. Danach war es ein offener Schlagabtausch in der ersten Halbzeit, welcher erst in den letzten fünf Minuten zugunsten von Schwalbach/Niederhöchstadt ausfiel. Für beide Mannschaften stand eines jedoch fest: Noch ist hier nichts entschieden. Dementsprechend legten auch beide Teams in der zweiten Halbzeit noch eine Schippe drauf. Nun, wo das Spielfeld nicht mehr in der Mitte geteilt war, musste noch mehr gelaufen werden. Insbesondere die Rückwärtsbewegung sollte zum entscheidenden Faktor werden. Denn sobald es eine Mannschaft schaffte, mit allen Spielern zwischen den Gegner und das eigene Tor zu kommen, fielen quasi keine Tore aus dem Spiel heraus. Dies lag sowohl an den sehr guten Defensiven als auch an den Torhütern beider Mannschaften. Aber wenn es eine Mannschaft schaffte, den Gegner zu überrennen, fielen die Tore wie am Fließband. In diesen Situationen konnten auch die sehr starken Torhüter ihrer Mannschaft nicht mehr helfen. Dafür waren die Würfe zu platziert und zu hart geworfen. Und so schwankte das Spiel zwischen Ausgleich und Niederlage hin und her, bis nach 40 Minuten der Schiedsrichter abpfiff und feststand: Die HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten verliert knapp mit 16:14 Toren, welche multipliziert mit den Torschützen einen Endstand von 144:98 Torpunkten ergeben. Freude auf der einen Seite, Niedergeschlagenheit auf der anderen Seite. Doch hier zeigt sich, was wirklich zählt: Ein guter Gewinner kann auch gut verlieren. Dies haben die Jungs von Trainer Jan Erhard und Jasper Neumann an diesem Samstagmittag gezeigt. Und darauf sind die beiden Übungsleiter sehr stolz. Dass es in dieser zugegeben chaotischen und ein wenig verrückten Saison nicht zum ganz großen Erfolg gereicht hat, ist für das Trainerteam nicht weiter schlimm. Sie möchten die positiven Dinge mitnehmen, von denen es an diesem Tag definitiv genug gab. Jetzt geht es darum, sich am letzten Spieltag gebührend aus der Saison und bei den Eltern und Fans zu verabschieden. Die Mannschaft ist zuversichtlich und hoch motiviert.

Jan Erhard