Runde2122 MJE

männliche/weibliche E-Jugend 9-10 Jahre
Kader:
Trainer: Jan Erhard / / erhardjan10@gmail.com
Jasper Neumann / /
Henry Gerhard / /
Trikot-Farbe:
weiß oder rot
Spielplan :
Download
Trainingszeit:
Montag 16:00 - 17:30 Uhr Altkönighalle Steinbach
Donnerstag 15:30-17:00 Uhr Altkönighalle Steinbach

Es ist Samstagmittag und damit Zeit für das nächste Saisonspiel der E-Jugend der HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten. Wie bereits zuletzt ging es auch dieses Mal wieder nach Frankfurt, dieses Mal jedoch in die „FTG Sportfabrik“ aus Bockenheim, wo die FTG Frankfurt wartete. Das Besondere an diesem Spiel war: beide Mannschaften hatten bis zu diesem Zeitpunkt noch keins ihrer Spiele verloren. Und natürlich wollten beide Seiten, dass dem auch so bleibt. Dementsprechend hat man im Taunus schon die ganze Woche auf das Spiel hingefiebert.
Dabei sah es zuletzt eher unsicher aus, denn Ausfälle im Trainerteam ließen die Mannschaft in 4 Trainingseinheiten unter 3 verschiedenen Trainern trainieren. Im ersten Moment denkt man, dass sich das negativ auf die Mannschaft ausgewirkt hätte. Doch dank guter Kommunikation im Trainerstab und mit der Mannschaft, wozu neben den Spielern natürlich auch die hilfsbereiten Eltern zählen, konnte man sich gut auf den nun anstehenden Gegner vorbereiten.
Und noch etwas hatte sich im Lauf der letzten 14 Tage still und heimlich entwickelt: eine steigende Trainingsbeteiligung, die ihren Gipfel an jenem Samstagmittag in Frankfurt fand, als man zum ersten Mal mit nahezu dem ganzen Kader auflaufen konnte. Waren bei den vergangenen Spielen noch einige Spieler verhindert gewesen, so waren sie heute alle bereit, ihr bestes zu geben.
Genau das ließ sich dann auch von der ersten Sekunde nach Anpfiff sehen. „Das Team hat entschlossen und als Einheit gekämpft“, lobt Co-Trainer Benni Diener seine Mannschaft. Zurecht, denn bei allem Lob über unsere Mannschaft sollte man auf keinen Fall unterschlagen, dass sich die FTG aus Frankfurt bis zum Ende grandios gewehrt hat und es uns mehr als schwer gemacht hat. Insbesondere die Abwehr- und famose Torwartleistung der Gastgeber ließen die Mannschaft und vor allem unsere Trainer an der Seitenlinie ein ums andere Mal verzweifeln. Umso stolzer ist man natürlich, am Ende doch noch als Sieger hervorgehen zu können.
Wir gratulieren der gesamten Mannschaft und wünschen für die nächsten Wochen weiterhin viel Erfolg!

Jan Erhard

Die gute Saisonvorbereitung zeigt ihre Wirkung! In den Herbstferien wurde noch an so manchen Stärken und Schwächen gefeilt oder mal etwas anderes ausprobiert. Der aufgestaute Bewegungsdrang wurde in „Handballenergie“ umgewandelt und Teambuilding stand auf dem Trainingsplan. Daher war die Freude über den ersten Saisonsieg gegen die TG Sachsenhausen II groß, zeigt sich doch, wie gut das Erlernte umgesetzt wurde. Keiner hat auch nur eine Sekunde Pause gemacht und trotzdem waren alle auch nach der gesamten Spielzeit noch voller Energie und Laufbereitschaft. Das Resultat: Tolle Tore von Anfang bis Ende, super Teamgeist und begeisterte Zuschauer. Jetzt stehen erst einmal zwei Auswärtsspiele auf dem Programm bevor am 5.12.2021 das nächste Heimspiel ansteht. Hoffentlich heißt es dann wieder „Heimsieg“!

Jan Erhard

Es gibt Neuigkeiten vom Handball. Die Vorbereitungsphase für die neue Saison, welche am letzten Oktoberwochenende ihren Auftakt haben wird, neigt sich ihrem Ende zu. Und um gut in die Spielerunde rein zu starten, darf eines natürlich nicht fehlen: Testspiele. Voller Stolz ist die HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten auf ihre E-Jugend, denn sie hat ihre Testspiele im „Return-to-Play-Cup“ mit tollen Leistungen abgeschlossen. In drei Spielen an aufeinanderfolgenden Wochenenden konnte die E-Jugend der HSG einen Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden am letzten Spieltag, das knapper und spannender nicht hätte sein können, erkämpfen.
Nun kann in den Ferien an den letzten Feinheiten gearbeitet werden, ehe man sich voller Selbstvertrauen und Spielfreude in die neue Wettkampfrunde stürzen kann. Dass noch nicht jedes Zahnrad in das andere greift, ist nach dieser langen Spielunterbrechung nahezu selbstverständlich. Umso größer die Freude über die Leistungen der Spieler seitens des Trainerteams. „Die Auftaktspiele waren für die Kinder sehr wichtig, um endlich Spielerfahrung zu sammeln. Jetzt haben wir alle Lust auf mehr“, so kam es von der Trainerbank. Schließlich waren dies für einige Spieler auch die ersten Spiele ihrer noch jungen Handballkarriere. Da ist jedes Spiel und jede Erfahrung Gold wert.
„Ich fand es schön, dass alle zufrieden waren“, war nach dem letzten Spiel von den „Handballeltern“ zu hören und auch der Eindruck, dass die Kinder ihre Sache gut gemacht haben, konnte bestätigt werden. Insofern stimmen Spannung und Vorfreude auf die bald startende Wettkampfphase.

Jan Erhard

Herbstferien. Viele freuten sich über die erste Auszeit im neuen Schuljahr. Für manche ging es in den Urlaub, andere blieben zu Hause. Doch dort wurde es auf Dauer doch etwas langweilig. Glücklicherweise ging das Handballtraining auch während der Ferienzeit weiter und so konnte der gesamte aufgestaute Bewegungsdrang zweimal die Woche in „Handballenergie“ verwandelt werden. Ob an Stärken und Schwächen gefeilt wurde oder mal etwas anderes ausprobiert wurde, spielte dabei keine Rolle. Von Wurftraining bis Teambuilding in wortwörtlichster Art und Weise war alles dabei.  Der Spaßfaktor kam auf jeden Fall nicht zu kurz. So kann man doch gut als Einheit in die Saison starten.
Die Trainingsbeteiligung war trotz der „Alltagspause“ hoch. „Sowas freut mich sehr, weil es mir zeigt, dass alle richtig Lust auf unseren Sport haben“, so der Trainer der E-Jugend. Wenn jeder gerne in der Halle ist, auch in den Ferien, dann stimmt das Klima in der Mannschaft. Und wenn dieses gut ist, ist die Zuversicht hoch, viele Top-Leistungen und schöne Spiele zu Gesicht zu bekommen.
Nun, nach dem letzten Ferientraining, stehen die Zeichen ganz klar auf eine erfolgreiche Saison 2021/2022.

Jan Erhard