Runde2122 MJF

männliche/weibliche F-Jugend    6-8 Jahre
Kader:
Trainer: Jan Erhard / / erhardjan10@gmail.com
Cara Jansen / /
Klara Eberhard / / handball@scglashütten.de
Thomas Mangold / /
Trikot-Farbe:
grün
Spieplan :
Download
Trainingszeit:
Montag 15:30-17:00 Uhr Altkönighalle Steinbach
Freitag 14:00-16:00 Uhr Glashütten

Es ist bis auf einen Tag genau 4 Monate her, dass unsere Minis (F-Jugend) der HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten das letzte Mal ein Handballturnier gespielt haben. Seitdem erlebten die Spieler eine lange Durststrecke an ausgefallenen Turnieren aufgrund der pandemischen Lage. Doch Erleichterung. Am Sonntag, den 06.03. wurde das Spiel endlich wieder angepfiffen. Um kurz nach neun ging es also wieder los und man merkte, die Spieler haben richtig Bock. Nach vorne, nach hinten, es ging mit Vollgas übers Spielfeld. In den Gesichtern vor allem eins zu sehen: Spielfreude. Das sollte aber auch kein Wunder sein. Schließlich gab sich der Gastgeber aus Schwalbach/Niederhöchstadt auch große Mühe, diesen Sonntagmorgen zu etwas besonderem zu machen. Lobend erwähnen wollen wir, wie gut man sich um die Mannschaften, die Eltern und die allgemeine Organisation gekümmert hat. Nur so konnten die Gesichter der Kinder endlich einmal wieder so richtig strahlen. Und auch den Eltern hat es Spaß gemacht, wie sie uns im Nachhinein berichteten. Trainer Jan Erhard mit dem Fazit: „Dieses Turnier war für alle Beteiligten sehr wichtig. Gerade für die jungen Spieler ist Spielpraxis unglaublich wichtig, um als Mannschaft zusammenzuwachsen und die Leistungen vom Training zu belohnen.“ Zumal, wenn die Spieler nicht auch mal gegen andere Mannschaften spielen, werden die Trainingsspiele irgendwann auch langweilig. Obendrein kommt noch hinzu, dass die Saison sich auch langsam dem Ende zuneigt und viele Spieler bald in die nächsthöhere Jugend wechseln müssen. Da kann ein bisschen Wettbewerbserfahrung vor der nächsten Herausforderung „neue Mannschaft“ nicht schaden. Und in der nächsten Saison werden sich die Spieler neuen Herausforderungen konfrontiert sehen. Doch wie ein Elternteil berichtet, „sollte [dies] kein Problem für die Jungs und Mädchen sein, wenn sie sich an solche tollen Spielefeste zurückerinnern können.“ Erinnerungen, die es aufrecht zu erhalten gilt und dafür zu sorgen, dass weitere schöne hinzukommen. Wir freuen uns auf das nächste Turnier und hoffen, Sie tun dies auch. Die HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten freut sich über neue Sportlerinnen und Sportler, die Teil unserer Mannschaften werden wollen. Trainiert wird montags ab 15:30 Uhr in der Altkönighalle in Steinbach und freitags ab 14:00 Uhr in Glashütten.
Noch mehr Info gibt es unter :  www.hsg-skg.de.

Es ist Sonntag, der 07.11.2021 und es zieht die Familien unserer jüngsten Sportlerinnen und Sportler in die heimische Altkönighalle in Steinbach. Denn es ist das Mini-Spielefest der HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten. Die Begrüßung aller und ganz besonders der drei Gastmannschaften aus Oberursel, Dotzheim und Schierstein übernahm Andreas Knoche, Stadtverordnetenvorsteher der Stadt Kronberg und Vorstandsmitglied der HSG - SKG. Von 11:00 bis 14:00 Uhr spielten die vier Mannschaften abwechselnd gegeneinander oder tobten sich im Spieleparcours neben dem Spielfeld aus. Es gab keinen, dem es nicht Spaß gemacht hat. Dies fing bereits beim gemeinsamen Aufwärmspiel aller vier Mannschaften an und hörte bis zum Schluss nicht einen Moment lang auf. Selbst beim Abschlussspiel wurde nach wie vor gerannt und gepowert. Schlussendlich hat sich jeder einzelne die Medaille verdient, die vom Steinbacher Bürgermeister Steffen Bonk überreicht wurde. Danke, dass dies alles möglich gemacht werden konnte. Allen stand die Freude, dass endlich wieder gespielt werden konnte, ins Gesicht geschrieben. Die Eltern hat es sehr gefreut, die Kinder sowieso und auch der neutrale Beobachter kam nicht drumherum, zu sagen, dass es ein sehr schönes Event an diesem Sonntagmittag war.
Wir können stolz auf die Mannschaften sein, denn obwohl sie noch so jung sind, haben sie gespielt wie die Großen. Sie haben alles gegeben und nie aufgegeben. Und wenn doch mal etwas nicht so geklappt hat, wie es geplant war, hat es zumindest immer nur ein paar Sekunden gedauert, bis man sich über die nächste tolle Sache wieder freuen konnte. Dafür ein riesiges Kompliment an alle Spielerinnen und Spieler sowie an die dahinterstehenden Trainerteams. Dass alle Teams mit tosendem Applaus geehrt und später dann auch verabschiedet wurden, lässt die Vorfreude auf das nächste Mini-Spielefest steigen und den Willen, zu spielen, weiter zu wachsen. Wir wünschen viel Erfolg!

Jan Erhard